•Du bist meine Ewigkeit | Poetrywednesday•

Photo by @hannesridder
Manche Sekunden gleichen dir. Deinem Atemzug, der sich hält und hält. Deinen Bewegungen, die du wie in Zeitlupe vollziehst. 

Zeit. Ist.
Zeit ist etwas wunderbares. Lässt sich dehnen. Lässt sich stauchen. 
Manche Personen – habe ich das Gefühl – halten die Zeiger der Uhr zwischen ihren Fingern fest und erst wenn das Gespräch endet, die Sonne untergeht, kehrt das Gefühl der Vergänglichkeit mit seinem stetigen Ticken, seinem Tocken wieder.
Es ist als ob für einen Moment die Vögel schweigen. Die Grillen verstummen. Und alles ob, 
 einfach alles an Bedeutung verliert.
Du. Bist.
Du bist der Grund für den Schwund der Zeit. Es sind deine Lippen, denen ich all meine Aufmerksamkeit schenke und so stellt es für mich eine Unmöglichkeit dar, das Ticken der fortschreitenden Wanduhr zu vernehmen. 
Und so stoppt sie.
Mitten in ihrer Bewegung.
 Stoppt. 
Und du wirst. Du wirst ob du möchtest oder nicht zu meiner ganz intimen, atemlosen, Herzschlagaussetzenden, einsamen, trostlosen Ewigkeit.
Photo by @hannesridder

————————————————————————————————————————————————–

Photo by @hannesridder
Photo by @hannesridder
XOXO Hannes
(Dieser Text ist für keine bestimmte Person – Nur ein kleines Spiel der Worte um 1 Uhr Nachts)

Advertisements