•The cold days | little fashiontalk•

_mg_0174

Blätter fallen, fallen, sie fallen, fallen hinab. Sie bedecken Flächen. Graue Flächen, als Straßen bekannt.

Winde kommen auf, pusten, pusten sie hinfort. Eine Biegung gen rechts. Flattern mir entgegen, dem der die Straße erklimmt.

Kalte Winde. Es stimmt. Grauer Himmel. Goldene Wonne. Kommende Wintertage, vergangene Stunden der Sonne.

_mg_0168

Hat der Herbst bei dir bereits Einzug gehalten?

Dicke Socken, gezogen über nackte Füße. Lange Hose, schützend über Gänsehaut.

Bist du noch erkenntlich oder bereits verhüllt in all den Schals und dicken Pullovern?

Rollkragen. Strick. Gleichgesetzt mit Wärme und Zufriedenheit.

_mg_0176

Die letzten Tage hier waren golden. Sie strahlten förmlich. Doch wie Herbst. Doch wie Herbst, war es nicht.

Der Abschiedskuss des Sommers. Die letzten heißen Stunden.

Nun kommt die gefühlte Einsamkeit. Nun kommt die gefühlte Leere. Doch vergesse nie, wo Leere ist, ist auch Fülle. Wo Einsamkeit herrscht, da ist der Gegensatz nie weit.

Es kommen nun die kalten Stunden. Stunden am Kamin, in Decken gehüllt. Allein. Zu zweit. Familie. Keine Spur von Einsamkeit!

_mg_0157

Rollkragenpullover sind für mich, die Inkarnation des Herbst. Der Grundpfeiler, für einen wärmenden und klassischen Look.

Diesen hier habe ich bei Otto für sehr wenig Geld erstanden. Doch kaufen würde ich ihn nicht erneut. Der Schnitt ist toll, doch die Haptik ist rau und Fussel, werden einem Magnet gleich angezogen.

Die Rolli-Grundfarben „grau, schwarz, weiß“, sind bis auf den Hochsommer immer einen Griff wert.

Herbst. Das Grundsortiment wird nun ergänzt, durch verschiedenste Nuancen von Orange, von Gelb und Rot.

Doch dazu im nächsten Artikel mehr.

Ich muss zugeben, heute fehlt mir Inspiration. Doch ich wollte, trotzallem diese wenigen Gedanken mit dir teilen.

Genieße diesen Sonntag, mein lieber Freund. 

Entspanne. Erhole dich. 

Vor dem Fernseher oder mit Tee & einer Geschichte, die dich im Herzen berührt.

X0X0

Hannes

Advertisements